Rezension: Zoo - Sie werden dich finden von James Patterson

Format: Taschenbuch Preis: 9,99€ Seitenanzahl: 384 ISBN: 978-3-442-48429-4 Verlag: Goldmann
Klappentext: Seit Jahrhunderten herrschen die Menschen über die Tiere. Doch nun schlagen sie zurück ...
Jackson Oz, ein junger New Yorker Evolutionsbiologe, beobachtet seit einiger Zeit ein ungewöhnliches Verhalten bei Tieren: Überall auf der Welt fallen sie über Menschen her, und töten diese mit einer nie zuvor dagewesenen Brutalität. Oz fürchtet, dass sich das Problem zu einer massiven Bedrohung für die gesamte Menschheit ausweiten könnte. Zunächst nimmt ihn niemand mit dieser Theorie ernst, doch dann häufen sich die Vorfälle. Gemeinsam mit der Umweltforscherin Chloe setzt Oz alles daran, die Mächtigen dieser Erde zu überzeugen, dass sie handeln müssen. Doch die Tiere werden immer aggressiver ...

Da sich der Klappentext sehr interessant angehört hatte und mir auch die gleichnamige Serie auf ProSieben sehr gut gefällt, hatte ich große Lust dieses Buch zu lesen. Gleich zu Anfang möchte ich allerdings erwähnen, dass das Buch kaum, also fast gar keine Gemeinsamkeit zu der Serie hat. Wie gesagt gefiel mir sofort die Grundidee von Tieren, die sich gegen die Menschheit auflehnen und 'zurückschlagen', da sich das einfach sehr realistisch anhört. Ich hoffe, dass ihr versteht, wie ich das mit dem 'realistisch' meine. :D James Patterson schreibt die Geschichte aus der Sicht von Jackson Oz, einen Evolutionsbiologe aus New York. Teilweise wird es auch aus der Sicht von anderen Personen und auch manchmal aus Sicht der Tiere geschrieben, was ich ziemlich interessant fand, da man so einen Einblick in ihre Gedanken bekam und das Thema des Buches irgendwie greifbarer wurde. Das Buch sorgt vor allem durch seine sehr (!) kurzen Kapitel, was ich definitiv nicht als negativ empfunden habe, für einen schnellen Lesefluss. Da natürlich auch nach dem Grund gesucht wird, wieso die Tiere plötzlich so aggressiv geworden sind, habe ich mich doch ein kleines bisschen gefreut, dass der Autor dabei mit logischen Ideen überzeugen kann und es durchaus gut verständlich ist. Obwohl auf dem Buch Thriller stand, hatte ich eher weniger das Gefühl einen Thriller zu lesen. Bei mir kam nicht die Spannung auf, die ich mir für das Buch gewünscht hätte, auch wenn die eine oder andere Passage mal etwas mehr Tempo und vielleicht auch mal Brutalität zu bieten hatte. Wenn ich das Buch Revue passieren lasse, muss ich allerdings sagen, dass die Charaktere nicht unbedingt einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen haben und dementsprechend doch zu 'blass' waren. Ich hatte keine Schwierigkeiten mit ihnen, allerdings ist einfach nicht viel hängen geblieben. Was mir aber noch gut gefallen hat, dass neben den schon erwähnten 'Tierkapiteln' man auch andere Menschen kurzzeitig verfolgt hat und durch sie die Tierangriffe live miterlebt hat. Das Ende des Buches war für mich irgendwie nicht sehr zufriedenstellend, da der Epilog dann doch noch einige Fragen offen gelassen hat und man einfach wie bestellt und nicht abgeholt mit dem Ende zurückgelassen wurde.


Das Cover finde ich gar nicht mal so schrecklich, ach wenn ich mir vorstellen kann, dass es den meisten eher weniger gefallen wird. Irgendwie gefällt mir einfach dieser schlichte Schriftart und auch der rote Buchrücken - das passt einfach zusammen. Das Auge des Tieres finde ich eigentlich auch ganz passend, auch wenn darauf eher in der Serie mehr eingegangen wird. :D


Die Idee, dass sich die Tiere gegen die Menschheit auflehnen hat mir echt gut gefallen, auch wenn es mir teilweise an Spannung gefehlt hat. Durch die kurzen Kapitel und den angenehmen Schreibstil kommt man schnell beim lesen voran, auch wenn mir die Charaktere etwas zu 'blass' waren. 

Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sternen.  



Liebste Grüße,
Vanessa ♥


Vielen Dank an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. 

Kommentare:

  1. Hey Vannii ♥
    Okay, du hast definitiv nicht meine Rezi gelesen und dich beeinflussen lassen xD
    Den Schreibstil mit den Tierkapiteln fand ich auch echt super, genau wie die Idee =)
    Spannend fand ich es schon ziemlich, aber hey, Geschmäcker sind ja verschieden :P

    PS: Ist mein Monatshighlight Januar geworden xD

    LG ♥♥♥
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna!!! :D
      Nein, das habe ich tatsächlich nicht. xD Ich glaube, dass ich es einfach nicht so spannend fand, weil ich die ganze Zeit die Serie im Hinterkopf hatte und ich die echt sehr spannend finde. Da konnte das Buch wahrscheinlich einfach nicht mithalten. ^^

      Liebste Grüße,
      Vanessa ♥♥♥

      Löschen
  2. Hey,

    schade, dass die Charaktere etwas blass sind. Die TV-Serie mag ich auch sehr gerne und denke, dass ich dann lieber bei der bleibe :)

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja! :)
      Ja, die Serie mag ich auch sehr gerne! Leider habe ich letzte Woche das Staffelfinale verpasst! D: Ich könnte mich selbst dafür schlagen. ._.

      Liebste Grüße,
      Vanessa ♥

      Löschen