Rezension: Das Mädchen mit den Augen aus Gold von Tina Videkiss

Format: Taschenbuch Preis: 12,99€ Seitenanzahl: 392 ISBN: 9783737539203 Verlag: epubli
Klappentext: Etwas Dunkles regt sich in Hyra, dem Land der Vier Königreiche. Durch ein Zufall entdeckt das Waldmädchen Felis genau das, wonach das Böse am meisten trachtet: Ein Buch, das den Weg zu einem verborgenen Königreich im Himmel beschreibt. Mit Salem, einem Schwarzen Soldaten aus dem Rabenkloster, macht sie sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen Reich über den Wolken. Doch etwas Böses ist den beiden dicht auf den Fersen und ein Wettlauf auf Leben und Tod beginnt. Wird es Felis schaffen einen Weg aus der Dunkelheit zu finden? Oder werden sich die Schatten des Südens ausbreiten und Hyra endgültig verschlingen?

Das Buch beginnt mit einem 'Einleitungskapitel'  in welchem uns die Geschichte von Hyra kurz etwas erläutert wird, was zusätzlich durch eine wunderschöne Landkarte (Ich persönlich bin ja total vernarrt in 'Buchlandkarten'! ♥) zu Beginn des Buches veranschaulicht wird. Anschließend ließt man die Geschichte aus der Sicht von Felis, einem Waldmädchen mit typisch goldenen Augen. Überraschenderweise musste ich während des Lesens feststellen, dass es noch einen weitern Protagonisten gibt, womit ich beim Lesen des Klappentextes nicht gerechnet hatte. :D Es gibt Kapitel die mit einem Blatt gekennzeichnet sind, welche aus der Sicht von Felis geschrieben sind und Kapitel mit einem Raben, die aus der Sicht von Josua, einem Schwarzen Soldat aus dem Rabenkloster geschrieben sind. Wobei ich sagen würde, dass trotzdem Felis der 'Hauptprotagonist' ist, da man die meiste Zeit aus ihrer Sicht ließt, sich dort die eigentliche Handlung abspielt und die Kapitel von Josua teilweise nur als Ergänzung zur Geschichte dienen. Ich fand beide Protagonisten sehr sympathisch, da sie sehr aufopferungsvoll waren und Felis war sowieso genial. Wie sie in den unpassendsten Situationen ihren Begleiter Salem, ebenfalls ein Schwarzer Soldat aus dem Rabenkloster, angeschmachtet hat. :D Der Schreibstil der Autorin war flüssig und leicht verständlich. Was mir allerdings nicht gefallen hat, war dass manchmal die Handlungsstränge zu schnell beendet wurden, wo man es sich etwas ausführlicher gewünscht hätte. Mit unerwarteten Wendungen und Fantasy-Elementen wurde nicht gespart, weshalb alle Fantasyliebenden auf ihre Kosten kommen werden. Egal ob Angstfresser, Höllenhunde, Löwenfalken oder ein Königreich über den Wolken! :)


WOW! Dieses Cover! Es ist einfach so wunderschön. Die Farbkombination aus lila und gold ist einfach mit eine der schönsten. ♥ Auch das Mädchen, was höchstwahrscheinlich Felis darstellen soll, sieht mega gut aus und die goldenen Augen erst. *-* Die Blätter stellen noch einen schönen Zusammenhang zu Felis' Heimat dar. :)


Ein tolles Debüt der Autorin, welches den Fantasyliebenden unter uns auf jeden Fall zusagen wird. Tolle Protagonisten und eine märchenhafte Stimmung sorgen für das perfekte Lesevergnügen! 


Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.


Liebste Grüße,
Vanessa ♥

Sollte ich erwähnen, wie stolz ich auf meine selbstgebastelten Social Media Buttons auf der rechten Seite bin? :D Ich habe diese Nacht bis zwei Uhr morgens daran gearbeitet, weil ich total gefrustet war, dass alle solche tollen Buttons haben und ich nicht! :D Letztendlich habe ich es mithilfe eines Tutorials hinbekommen und bin jetzt total stolz auf mich. ^^ 

Kommentare:

  1. Huhu,

    ich bin ja absolut kein High Fantasy Leser, aber das Cover ist wirklich wunderschön :)

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sonja! :)
    Ohja, das Cover ist einfach ein Traum. Mega schön! *-*

    Liebste Grüße,
    Vanessa ♥

    AntwortenLöschen